Alpintraining in der Silvretta

Alpintraining in der Silvretta

9.-21.Juli 2013

Am Freitag starteten 4 Mitglieder der DAV Sektion Gunzenhausen zu einem dreitägigen Ausbildungskurs ins Montafon. Vom Silvretta-Stausee auf der Bieler Höhe ging der Aufstieg über steile Bergpfade und große Schneefelder am Gipfel Hohes Rad vorbei zur Wiesbadener Hütte (2443m). Auf eine Gipfelbesteigung mußte verzichtet werden, da aufziehende Gewitterwolken zur Eile mahnten. Trotzdem wurden wir noch vor der Hütte von Hagel und Regen erwischt und kräftig eingeweicht. Auf der Terrasse der Wiesbadener Hütte konnte dann am Nachmittag die Ausrüstung getrocknet werden.

Am Abend stießen noch 3 Mitglieder der Sektion Treuchtlingen zu uns, so daß am Samstagmorgen sechs Teilnehmer mit einem Übungsleiter zum Ochsentaler Gletscher aufbrachen. Zu Beginn wurde das Begehen von Firn- und Eisfeldern in den verschiedensten Techniken geübt. Am Nachmitag stand dann das Bergen eines Gestürzten aus einer Gletscherspalte auf dem Programm. Intensiv wurde die Bergung mit Seil und loser Rolle trainiert, bis wiederum aufziehende Wolken eine Rückkehr zur Hütte angemahnt sein ließen.

Am Sonntag konnten die erworbenen Kenntnisse bei einer Tour zum Piz Buin (3312m) unter Beweis gestellt werden. Über den Gletscher und den steilen Gipfelaufbau des Berges mit zwei mittelschweren Kletterstellen wurde schließlich nach 4 Stunden das Gipfelkreuz erreicht. Als Belohnung warteten dann auf der Hütte mehrere Kaiserschmarren auf die Kursteilnehmer, bevor der Abstieg zum Silvretta-Stausee und die Heimreise angetreten wurde.

Am Ende waren alle Teilnehmer froh über ein gelungenes Ausbildungswochenende.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.