27. Februar 2019

STECKBRIEF

Hier werden euch die nächsten paar Wochen alle wichtigen Personen vorgestellt – zumindest Leute, mit denen ihr was zu tun haben könntet – damit ihr uns, die JDAV Gunzenhausen, besser kennenlernen könnt und wisst, wer wir überhaupt sind. Ist alles gar nicht so unnötig wie es klingt und kann euch wirklich weiterhelfen, wenn ihr euch für einen Termin anmelden wollt und aber noch nie von der Person gehört habt, die diese Tour leitet zum Beispiel. Wir haben nämlich genug Jugendleiter, die Studieren und/oder einfach nicht mehr hier in der Nähe wohnen, aber trotzdem super gern Ausflüge oder Wochenenden für und mit euch planen.

Heute an der Reihe: Lu.

Viel Spaß, Lenii

Stell dich doch erstmal mal kurz in einem Satz vor! Ich bin Luisa 18 Jahre jung und 1,50m kurz.

Du heißt?Und wie wirst du genannt? Luisa Lederer, ach da gibt es viele Spitznamen Lu, Lucifer, Louis, Speedzwerg ,sucht euch einen aus.

Geburtsdatum: 24.05.2000

Seit wann kletterst du? Ich klettere eigentlich schon immer durch meinen Onkel den Thilo. Hab aber erst vor 5 Jahren richtig bekommen und mit dem regelmäßigen Training angefangen.

Was machst du so in der JDAV? Wieso kletterst du und wie bist du aufs Klettern gekommen? Im Jahr 2017 habe ich meine Jugendleiterausbildung im Sportklettern gemacht, seitdem übernehme ich regelmäßig Aufsicht in der Kletterhalle und an der Außenwand. Klettern bedeutet für mich den Kopf frei zu kriegen von all dem Alltagsstress da man sich nur auf die Route konzentrieren kann. Mein Onkel hat mich oft mitgenommen irgendwann hat es mich dann einfach gepackt und ich wollte immer höher hinauf.

Was machst du sonst noch so? Zurzeit arbeite ich als Medizinische Fachangestellte in einer Arztpraxis. Aber ab Herbst 2019 drück ich wieder die Schulbank und hole mein Abitur nach. Neben dem Klettern was die meiste Zeit in Anspruch nimmt, spiele ich noch Fußball und versuch mich als Trainerin im Wettkampfturnen.

Was war deine coolste Erfahrung mit der JDAV oder dem DAV?. Das war 2017 in meiner Jugendleiterausbildung wir mussten ein Rätsel lösen um eine Schachtel mit „geheimen“ Inhalt auf einem Felsen zu bringen. Welcher Fels, wo und wie man da rauf kommt war unklar. Aber ich will nicht zu viel verraten falls ihr das auch mal machen dürft. Das Ende vom Lied war, dass wir auf einem Fels von 15m Höhe und sehr wenig Platz Kuchen essen durften.

5 Dinge, die auf keinem Ausflug fehlen dürfen:

1. Topo

2. Kletterschuhe

3.Genügend Klamotten, falls man spontan mal im Fluss baden geht

4.Brotzeit

5.Gute Laune

Was macht dich aus?
Klein aber fein.

Um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu bieten, setzt die Sektion Gunzenhausen des Deutschen Alpenvereins e.V. Cookies ein. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, verwenden wir diese nicht dazu, Sie ohne Ihr Wissen zu identifizieren oder Ihre Aktionen nachzuverfolgen. Wenn wir personenbezogene Cookies speichern müssen – zum Beispiel für die Anmeldung zu einer unserer Touren – tun wir dies nur mit Ihrem vorherigen Einverständnis. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.