30. Juni bis 2. Juli

Überschreitung der Ammergauer Alpen

Bei dieser Dreitagestour wandern wir auf königlichen Spuren von Unterammergau nach Füssen. Highlight der Durchquerung sind neben dem Abstieg nach Neuschwanstein die Überschreitungen der Großen Klammspitze und der Hochplatte und die Fernblicke weit ins Alpenvorland hinaus.
Die Tour erfordert gute Trittsicherheit. An den ersten beiden Tagen sind wir auf schmalen Bergpfaden unterwegs, die über steile Grashänge und schrofiges Gelände verlaufen. Einige felsige gesicherte Passagen müssen überwunden werden. Am Sonnenberggrat, beim Anstieg zur Klammspitze (1924 m) und beim Übergang zum Feigenkopf (1867 m) ist Schwindelfreiheit erforderlich. Die dritte Etappe führt über Steige, die keine besonderen Schwierigkeiten aufweisen, jedoch teilweise steil und steinig sind. Steil sind vor allem der Anstieg zum Gabelschrofensattel (1915 m) und der Abstieg zur Marienbrücke.

Abfahrtsort und Zeit:

nach Absprache

Fahrtkosten:

165.- Euro

Gehzeiten:

1. Tag ca. 5,5 Stunden, 960 Hm auf, 200 Hm ab,
2. Tag ca. 4 Stunden, 470 Hm auf, 780 Hm ab,
3. Tag ca. 7,5 Stunden, 890 Hm auf, 1370 Hm ab.

Übernachtungen:

In der Brunnenkopfhütte und in der Klenzenhütte (privat)

Anforderungen:

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition

Tourleitung

Jutta Frank, Email: jutta-f@live.de

Um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu bieten, setzt die Sektion Gunzenhausen des Deutschen Alpenvereins e.V. Cookies ein. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, verwenden wir diese nicht dazu, Sie ohne Ihr Wissen zu identifizieren oder Ihre Aktionen nachzuverfolgen. Wenn wir personenbezogene Cookies speichern müssen – zum Beispiel für die Anmeldung zu einer unserer Touren – tun wir dies nur mit Ihrem vorherigen Einverständnis. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.